Ab 19€ kostenloser Versand 🚚 | 30 Tage Geld zurück Garantie ✅ | Nur 2-3 Werktage Lieferzeit 🚀 | Gratis Rückversand 📦

Gegrillte Hirschsteaks

 

Zutaten (4 Personen)

  • 4 Hirschsteaks
  • 1 Thymianzweig
  • 3 Rosmarinzweige
  • 12 Wacholderbeeren
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Esslöffel Apfelessig
  • 7 Esslöffel Öl nach Wahl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Vorbereiten

Zu aller erst die Hirschsteaks waschen und trockentupfen. Dann den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Als nächstes die Stiele vom Thymian und Rosmarin entfernen und die Kräuter hacken. Damit sich das Aroma gut entfalten kann, die Wacholderbeeren so andrücken, dass die Schale leicht aufplatzt.

Marinieren

Für die Marinade Essig, Öl, Thymian, Rosmarin, Knoblauch, Wacholderbeeren, Salz und reichlich Pfeffer zusammenmischen und gut vermengen. Jetzt können die Hirschsteaks mariniert werden. Nun die Steaks für ca. 3 Stunden, oder auch über Nacht, im Kühlschrank einziehen lassen.

Grillen

Nun wird es Zeit den Grill anzuheizen. Bevor die Steaks auf den Grill kommen, lasst sie zuerst 30 Minuten bei Zimmertemperatur liegen damit sie etwas anwärmen. In der Zwischenzeit können die gewünschten Beilagen vorbereitet werden. Tipp: Zu den Hirschsteaks passen gegrillte Bohnen, Pilze und Kartoffeln hervorragend.

Jetzt wird’s ernst: Grillt die Hirschsteaks bei direkter Hitze (über den glühenden Kohlen) für ca. 10 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit können sie gewendet werden. Nun können die herrlichen Steaks mit den gewünschten Beilagen serviert und genossen werden!

Noch ein Profi-Tipp

Für ein richtig gutes Raucharoma empfehlen wir die grillart Räucherchips Sorten Whisky oder Buche, sie passen optimal zu Wild und das Aroma ist einmalig gut! Ein Gedicht…

 

Dir gefällt dieses Rezept, hast Fragen dazu oder ein anderes Anliegen? 😊 Lasse es uns wissen und hinterlasse einen Kommentar!

Die neuesten News und Rezepte findest du als allererstes auf unserem Instagram Kanal! Folge uns auf grillart_official

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen